So war’s: Wir waren Aussteller auf der DiMitEx

Vom 22. bis 26. Juni 2020 drehte sich für uns auf der DiMitEx alles um das Thema Digitalisierung. Unseren ersten digitalen Messestand haben wir mit viel Eifer und Liebe zum Detail individuell konzipiert und designt. Die DiMitEx, eine virtuelle Messe mit Live-Webkonferenz für den Mittelstand, ermöglicht es Technologie- und Softwareanbietern, sich und ihre Leistungen zu präsentieren.

Die Lösungen tragen dazu bei, Businessprozesse in Verwaltung, Produktion, Logistik und Kommunikation zu digitalisieren. Die Messebesucher waren zumeist Entscheidungsträger aus Unternehmen im Mittelstand, oft mit konkreten Projektvorhaben.

Warum die DiMitEx?

Bei Nordeck stehen wir mit unseren Leistungen für die Digitalisierung in der Arbeitswelt. Daher lag es nahe, neben Unternehmen wie IBM, Atoss und IONOS, als Aussteller mit einem virtuellen Messestand auf der DiMitEx präsent zu sein. Unser Ziel war es, vor allem unseren Leistungsbereich der individuellen Softwareentwicklung vorzustellen. Wir wollten zeigen, wie wir Unternehmen unterstützen können, ihr digitales Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen und weiterzuentwickeln – mithilfe von Software nach Maß.

Unser virtueller DiMitEx-Messestand

Der Messestand

Betraten die DiMitEx-Besucher unseren virtuellen Messestand, standen ihnen an unterschiedlichen Punkten Informationen zu unserem Unternehmen, unseren Remote-Angeboten und Seminaren für das zweite Halbjahr 2020 zur Verfügung. Hato erklärte in einem eigens aufgenommenen Video-Clip die Vorteile der maßgeschneiderten individuellen Softwareentwicklung und der Live-Chat lud den ganzen Messetag über zum direkten Austausch mit uns ein.

Als Highlight hatten all unsere Messestand-Besucher die Möglichkeit, ein Führungskräfte-Coaching zu gewinnen. Der Gewinner erhält ein zweistündiges Einzel-Führungskräftetraining mit einem/r unserer Trainer*innen, das als Online-Training stattfindet.

Die Podiumsdiskussion

Neben unserer Messestand-Präsenz, haben wir ebenfalls die parallel stattfindende Webkonferenz in Form einer Podiumsdiskussion mitgestaltet. Unter dem Thema “Geschäftsmodelle für die digitale Zukunft entwickeln – wie geht das?” brachten wir die Erfolgsgeschichte von Syngredient, einem auf für Lebens- und Futtermittelrohstoffe spezialisierten digitalen Marktplatz, auf die virtuelle Bühne. Bei der ersten virtuellen Podiumsdiskussion auf der DiMitEx handelte es sich um eine erfolgreich gelungene Premiere!

Die Website des Online-Marktplatzes Syngredient

Syngredient-Geschäftsführerin Christine zu Eulenburg, Konzeptionerin und UX-Beraterin Inga Skowranek, unser Geschäftsführer Hato und unsere Moderatorin Astrid diskutierten, welches die Erfolgsfaktoren für die Realisierung eines digitalen Geschäftsmodells sind. Außerdem wurde aufgezeigt, wie Nordeck Syngredient konkret helfen konnte, den Marktplatz erfolgreich einzuführen.

Erreichte Erfolge seitens Syngredient sind aufgezeigt, aber auch überwundene Stolpersteine während der Umsetzung des Projektes nicht unterschlagen worden.

„Komplexe Lösungen für komplexe Herausforderungen lassen sich halt nicht immer einfach erklären.
Am Schluss war aber eine wirklich gute Stimmung und dieser Moment von Zusammengehörigkeit zu spüren. Das ist für mich immer ein positives Zeichen und auch total motivierend.“

Hato Nordeck

Die wichtigsten Informationen zu unserer Zusammenarbeit, inklusive der Erfolgsfaktoren für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, findest Du in unserer Fallstudie zum Projekt Syngredient.

Unser Fazit: Virtuelle Konferenzen und Messen sind – ohne lange Anreise und ohne Hotelübernachtung – eine sehr gute Möglichkeit für einen intensiven Austausch unter Fachleuten.

Du möchtest immer über unsere anstehenden Veranstaltungen und neuen Angebote informiert sein?
Melde dich an für unseren Newsletter und du verpasst nichts mehr, versprochen!

Dein Nordeck Team

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.