Frei und Offen – Open Source als Zukunft digitaler Souveränität

Ein Beitrag unseres Geschäftsführers Hato Nordeck

Wer hat die Hoheit über unsere persönlichen Daten? Du oder Google? Apple oder Huawei? NSA oder Microsoft?

Vor etwa zwei Jahren bekam ich eine Anfrage nach einem Open Source Software-Architekten, der ein Konzept für einen sicheren Online-Arbeitsplatz auf Basis von Open Source Software mit entwickeln sollte. Auftraggeber war das Kultusministerium Schleswig-Holstein. Die Daten von Schüler*innen und Lehrer*innen sollten bei der Software-Lösung nicht in oder durch fremde Hände gehen, die daraus Profit schlagen könnten.

Inzwischen hat das Thema, an dem mittlerweile intensiv gearbeitet wird, stark an Fahrt gewonnen: Behörden in ganz Deutschland sind neugierig geworden und interessieren sich für den Stein, den das Land Schleswig-Holstein und die sich in Landesbesitz befindliche Firma Dataport ins Rollen gebracht haben.

Digitale Souveränität auf sicheren Servern

Unter dem Projektnamen „Phoenix“ werden Open Source Software-Module neu gebündelt, mit verlässlichen Service Level Agreements und Support ausgestattet und auf sicheren Servern in Deutschland gehostet. Digitale Souveränität mit Software auf Spitzenniveau für Menschen in Europa, für Unternehmen und Länder wird auf einmal machbar. Ein scheinbar unerfüllbarer Traum der freien Software-Bewegung rückt in greifbare Nähe: Sicherheit, Unabhängigkeit, Transparenz im Quellcode bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre
Das Ende-zu-Ende verschlüsselte Matrix-Protokoll bildet die Grundlage für die modernen Messaging-Anwendungen im Phoenix Stack. Das Protokoll wird von der gemeinnützigen matrix.org Stiftung gepflegt und mit der Open Source Community zusammen weiterentwickelt.

Die Zukunft darf kommen – sie wird sicherer sein,
als im Digitalisierungszeitalter befürchtet.
Und sie wird unsere eigene sein.

Wer dazu mehr lesen möchte, wird auf dem Blog von Dataport und
auch hier im Nordeck-Blog fündig.

Software spenden Open-Source-Werte unterstützen

Wir arbeiten eng mit der britischen Firma New Vector zusammen, die das Matrix-Protokoll erfunden hat und professionelle Services dafür anbietet. Nordeck hilft, daraus benutzerfreundliche Software für konkrete Anwendungsfälle in Deutschland zu bauen, z. B. Software für Online-Unterricht in Schulen, Zusammenarbeit in Entwicklungsprojekten oder das Planen von Online-Terminen über Messanger (ohne E-Mail). Wir spenden von uns gebaute Software zurück an die Open Source Communities und unterstützen die Werte der Open-Source-Gemeinschaft.

Erfolgreiche Open-Source-Konferenz

Ein aktueller Erfolg für die Open-Source-Bewegung war die Durchführung der Open-Source-Konferenz “FOSDEM 2021” auf der Basis von Matrix mit mehreren tausend Teilnehmer*innen. Die Kollegen von New Vector – Thomas Lant, Matthew Hodgson und Travis Ralston – haben dabei Unglaubliches auf die Beine gestellt und geleistet. Einen sehr guten Überblick liefert dazu der Blog der Matrix.org Foundation.

Wir konnten für die FOSDEM 2021 ein Stück Software als Integration in Matrix Element beisteuern: Unser Veranstaltungskalender wurde im Rahmen der FOSDEM in 50 digitalen Veranstaltungsräumen dargestellt. Ein kleiner Schritt, aber eine sehr sinnvolle Contribution an die Open Source Community, von deren Produkten auch wir bei Nordeck seit mehr als einem Jahrzehnt profitieren. Nordeck ist jetzt auch ein aktiver und stolzer Teil dieser Community.

FOSDEM Schedule Element Widget (Terminplan-Widget) von Nordeck (rechte Sidebar)

Starke Leistung starkes Team

Für die Open-Source-Arbeit und die Mitarbeit im Phoenix-Projekt von Dataport hat Nordeck mit unseren Mitarbeiter*innen Nurjin, Agnes, Ahmad, Heike, Maik, Paul, Rainer, Steffen, Timo und Wagner ein eigenes Team gebildet, das sich in den vergangenen Wochen enorm engagiert hat, um das alles möglich zu machen. Vielen Dank!

Nurjin Jafar,
Frontend Developer

Steffen Kolmer,
Senior Developer & Architekt

Maik Hannemann,
Backend Developer

Agnes Boldt,
Senior Developer

Heike Ahlfeld,
Frontend Developer

Ahmad Kadri,
Software Developer

Paul Klose,
DevOps Engineer

Rainer Pabst,
Product Owner

Du möchtest immer über unsere anstehenden Veranstaltungen und neuen Angebote informiert sein?
Melde dich an für unseren Newsletter und du verpasst nichts mehr, versprochen!

Hato Nordeck

Spread the love